Jugendcamp Sauerland

Foto: Die vier Teilnehmer des diesjährigen Jugendcamps, die im Lions Club Winterberg zu Gast waren, mit dem Bundestagsabegeordneten und Lionsfreund Prof. Dr. Patrick Sensburg und dem Präsidenten Benedikt J. Gellrich.

Das internationale Jugendcamp- und Jugendaustauschprogramm von Lions bietet Jugendlichen prägende Erlebnisse. Die Teilnehmer an diesen Programmen machen dabei wichtige kulturelle Lernerfahrungen – entweder im eigenen Land oder bei Reisen in andere Länder, im Alltag in Gastfamilien oder bei der Teilnahme an Feriencamps.

 

Ein Jugendaustausch kann in vielen Hundert Ländern stattfinden – überall dort, wo es Lions-Clubs gibt. Die meisten Austauschprojekte laufen über einen Zeitraum von 4–6 Wochen, wobei die Teilnehmer (im Alter zwischen 15 und 21 Jahren) während dieser Zeit bei einer oder auch mehreren Gastfamilien im Gastland untergebracht sind. Die Teilnehmer erleben den Alltag innerhalb ihrer Gastfamilie. In den Jugendcamps kommen für eine Dauer von ein bis zwei Wochen Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren aus der ganzen Welt zusammen. Mit der Teilnahme am Jugendcamp ist in der Regel ebenfalls ein ein- bis vierwöchiger Aufenthalt in einer Gastfamilie verbunden. Die Teilnehmer besuchen dabei Orte, die von kulturellem oder allgemeinem Interesse sind, und nehmen an Sportereignissen oder landeskundlichen Veranstaltungen teil, die von den Campteilnehmern selbst organisiert werden.

 

Das "Youth Camp Sauerland" findet am Sorpesee in Langenscheid statt. Beim diesjährigen Jugendcamp waren 21 Jugendliche aus 16 Nationen angereist. Der Lions Club Winterberg hatte vier Jugendliche - aus Argentinien, Finnland und Russland - zu Gast.